Die Jagd nach der goldenen Ananas

Fast jeder Mensch hat irgendein Ziel im Leben. Wonach man strebt, ist allerdings bei jedem unterschiedlich. Im Fall der Spieleindustrie hat man sich wohl irgendwann überlegt, dass man dem Spieler mehr Anreiz zum ausdauernden Zocken geben muss und etwas erdacht, bei dem ich bis heute noch nicht weiß, was ich davon halten soll: Achievements. „Die Jagd nach der goldenen Ananas“ weiterlesen

Blogstöckchen: Polygonien fragt, Pascal antwortet

Es scheint wohl gerade (oder schon immer) in Mode zu sein, in Kettenbrief-Manier Fragen an andere Blogger zu stellen. Das klingt viel schlimmer als es ist, finde ich es doch eine schöne Idee, um sich kennenzulernen und besser zu vernetzen. Roberto aka Polygonien hat mich in seinem Post ’nominiert‘, wie man so schön sagt, in der nächsten Runde Teil der Befragten zu sein. Da mache ich gerne einfach mal mit.

„Blogstöckchen: Polygonien fragt, Pascal antwortet“ weiterlesen

Der frühe Vogel baut eine Fabrik

…oder so ähnlich. Wie der Spruch wirklich ging, weiß ich nicht mehr genau. Das liegt wohl daran, dass ich nie der frühe Vogel war. Aber wozu auch? Denn was für mich viel entscheidender war: Die zweite Maus kriegt den Käse.

Und das ist wohl auch die perfekte Überleitung, denn bisher fragt ihr euch sicher: „Welchen Käse lese ich da gerade?“ „Der frühe Vogel baut eine Fabrik“ weiterlesen

Bohr, Mann!

Ein Spiel, bei dem man möglichst viel Geld mit dem Fördern von Öl verdienen muss? Und dazu ein Indiegame? Einem Freund dieser beiden Dinge musste ein Spiel wie Turmoil natürlich sofort ins Auge stechen, und so lachte mich beim vergangenen Steam-Sale das grüne Emblem mit der Prozentzahl an, die mich dann zum Kauf bewegte, auf der Wunschliste war es sowieso. „Bohr, Mann!“ weiterlesen