Münchner Spielszene #1: Escape Game Munich – Das Geisterhaus

Ein schönes Beispiel für den kulturellen Einfluss von Videospielen auf die Welt da draußen bietet sich dem, der schon einmal etwas von Escape Games gehört hat. Das sind Räume, in die sich Menschen freiwillig und gegen nicht wenig Geld einsperren lassen, um anschließend die darin angelegten Rätsel und Herausforderungen unter Zeitdruck zu lösen. Am Ende winkt der Schlüssel zum Ausgang – doch hauptsächlich geht es um das Erfolgserlebnis, um den Adrenalinstoß und um das Setting, in dem der entsprechende Raum dekoriert ist.

„Münchner Spielszene #1: Escape Game Munich – Das Geisterhaus“ weiterlesen

„Ihre einzige andere Errungenschaft“ – Das Frauenbild bei Civilization VIs Großen Persönlichkeiten

Wer hat eigentlich den Computer erfunden? Alan Turing in den frühen Vierzigern, als Vorläufer der heutigen Maschinen? Oder Charles Babbages um 1830, dessen ‚Analytical Engine‘ die streng genommen wirklich erste Rechenmaschine war? Aus historischer Romantisierung vermutlich eher ersterer. Doch Babbages Maschine war wirklich nur genau das: Ein Rechenkasten, der kalkulieren konnte. Mehr wollte Charles auch gar nicht. Seine enge Freundin und Arbeitskollegin Ada Lovelace jedoch? Sie formulierte Visionen dessen, was solche Geräte in der Zukunft einmal im Stande zu tun sein mögen und wie Menschen mit Computern als Werkzeug umgehen könnten. Heute gilt Ada als erste Programmierin. Der Analytical Engine wird dennoch Babbages zugeordnet, und die Frage nach der Erfindung des ‚Computers‘ würden die meisten Menschen, wenn nicht sogar mit Steve Jobs, dann doch eher mit Alan Turing beantworten. „„Ihre einzige andere Errungenschaft“ – Das Frauenbild bei Civilization VIs Großen Persönlichkeiten“ weiterlesen

Switch-Merchandise Verlosung

Neulich auf dem Nintendo Switch-Event in München hat sich die PR-Abteilung nicht lumpen lassen und ein wenig Switch-Merchandise verteilt. Und da der Launch am 03. März ansteht und es unter euch ganz sicher Leute gibt, die mehr Spaß an diesen Sachen haben werden als ich, verlose ich sie doch einfach. Das hier gibt’s zu gewinnen:

„Switch-Merchandise Verlosung“ weiterlesen

Sorcery! – Magische Weggabelungen. Ein Review-Spiel

Verbittert hast du dich durch die Höhlen des Todesberges gekämpft. Du weißt, dass dein Vorhaben von Erfolg gekrönt ist, als du Tageslicht siehst, eine portalartige Öffnung im Fels, die hinaus auf eine begrünte Lichtung führt. Im Sonnenschein siehst du eine tempelartige Struktur im Zentrum der Fläche stehen. „Sorcery! – Magische Weggabelungen. Ein Review-Spiel“ weiterlesen

Leaving Lyndow: Verlassen, aber nicht verloren

Wie so manch anderer, der die Fahne für Spiele als wichtiges Kulturgut im Allgemeinen und Indiespiele als Schätze im Besonderen hochhält, neige ich vermutlich zur Überhöhung. Manche, viele, Spiele haben eine Botschaft, die es sich zu erkennen lohnt und über die ich dann auch schreiben möchte. Manchmal finde ich ein Spiel so toll, dass ich ihnen einfach viel mehr zutrauen möchte als sie sich selbst. Dann schreibe ich, spekuliere, mache mich vielleicht auch ein bisschen zum Hirsch. „Leaving Lyndow: Verlassen, aber nicht verloren“ weiterlesen

Time to mix drinks and calm down

Mit der (eventuell leicht veränderten) Catchphrase des Spiels führt wohl mindestens die Hälfte aller Artikel über VA-11 Hall-A in sein Thema ein. Ich wünschte, ich könnte mich damit profilieren, es anders zu tun; aber der Satz ist so verdammt gut und passt so trefflich zum Spiel, dass ich nicht anders kann. Ich beruhige mich einfach mit dem Wissen, dass es vermutlich sowieso kaum Artikel zu diesem kleinen Goldstück gibt. „Time to mix drinks and calm down“ weiterlesen