So klein und doch so viel Geschichte

Storytelling in Videospielen ist unbestreitbar nicht da, wo es sein sollte. Spiele, die uns eine Story präsentieren, die selbst in Hollywood bestenfalls zweite Wahl geworden wäre, zählen zu denen, die man „story-getrieben“ nennt. Spiele, die eigentlich lieber Filme sein wollen, versagen auf beiden Gebieten und retten sich nur noch durch wirre Storylines, um sich mit viel Nachsicht als Kunst bezeichnen zu lassen. „So klein und doch so viel Geschichte“ weiterlesen

Command & Conquer ist nicht tot

Es gibt so ein paar ewige Klassiker in meiner Spielebibliothek, die zu wiederholen ich nie müde werde. Manch andere Spiele habe ich nicht mehr und finde auch keinen Zugriff darauf, obwohl ich sie unglaublich gerne noch einmal spielen würde. Absoluter Spitzenreiter der letzten Kategorie ist Command & Conquer: Red Alert 2, mit dessen Grundspiel ich absurd lange Teile meiner Teenagerabende verbracht habe. Dass es eine Erweiterung mit dem wohlklingenden Namen Yuri’s Revenge gibt, wusste ich damals nicht einmal. Die Kampagne und die neuen Einheiten kenne ich bis heute nicht. Dabei habe ich mir vor nicht allzu langer Zeit das komplette Spiel auf Disk gekauft. Nur dumm, dass die ab Windows 8 nicht mehr funktionieren, nicht einmal mehr den Setup starten. Ich werde also wohl erstmal nicht in den Genuss von Yuris Rache und meiner Nostalgie kommen, zumindest bis GOG die Lizenz doch noch bekommt oder ich verzweifelt genug bin, um mir Origin zu installieren. „Command & Conquer ist nicht tot“ weiterlesen

Lieblingskritiken 2016: Die eingereichten Videospielartikel

Zwei Wochen lang habe ich hier und auf Twitter dazu aufgerufen, mir die eurer Meinung nach besten 2016 erschienenen Kritiken über Videospiele zu schicken. Viele haben mitgemacht, haben kommentiert oder unter #Lieblingskritiken ihre Favoriten eingereicht. Ich freue mich riesig über die rege Beteiligung, vielen Dank! Hier nun zeige ich euch die Hall of Fame der Lieblingskritiken 2016. Lest sie, seht und hört sie euch an und findet dabei neue Einsichten und Perspektiven. Ob Spiele, die ihr sowieso schon liebt oder solche, von denen ihr vorher noch nie gehört habt. Vielleicht findet ihr ja sogar einen neuen Schreiber oder Videoproduzenten, dem es sich lohnt zu folgen.

„Lieblingskritiken 2016: Die eingereichten Videospielartikel“ weiterlesen

Australien 2.0

„Ein Steam voll nichts zu spielen“ – das Gefühl, das viele Frauen vor ihrem Kleider- oder wahlweise Schuhschrank verspüren, kenne ich nur zu gut, wenn ich mich durch meine Steam-Library klicke und nicht weiß, von welchem Spiel ich mir denn nun die kostbare Lebenszeit abnehmen lasse. Auffällig ist dabei, dass es ein paar Spiele gibt, die sich immer wieder nach vorne drängen, selbst wenn dank eines Sales eine ganze Reihe noch ungespielter Spiele zur Verfügung steht. Banished ist eines davon.

„Australien 2.0“ weiterlesen

Toasterkompatibel #2

Letztes Jahr habe ich beim Weihnachtsurlaub zuhause, bedingt durch mangelhafte Hardware, eine Übersicht über drei kleine Spiele geschrieben, die auch auf einem Netbook laufen, und habe den Beitrag Toasterkompatibel genannt. Da ich eigentlich vorhatte, daraus eine kleine Serie zu machen, das aber nie etwas wurde, kam mir der Gedanke jetzt wieder. Gerade sitze ich nämlich erneut in den Weihnachtstagen bei meinen Eltern, gebunden an mein Netbook. Zeit also für Toasterkompatibel #2 mit einem neuen Schwung guter, winziger Spiele. „Toasterkompatibel #2“ weiterlesen

Lieblingskritiken 2016: Die besten deutschen Videospielartikel

Seine persönliche Top-Videospiele des Jahres Liste veröffentlicht nahezu jeder Blog, jedes Magazin, jeder YouTube-Channel am Jahresende. Das artet oft aus, ist manchmal ziemlich unterhaltsam und selten sogar eine echte Bereicherung zu den über das Jahr verteilen, oft hervorragenden Kritiken, die zu den Spielen bereits geschrieben wurden. Gerade diese aber gehen viel zu oft beinahe ungelesen unter, wenn sie nicht gerade von einer ohnehin bekannten Seite veröffentlicht wurden. Critical Distance ruft daher zum Jahresende seit einiger Zeit zum Einreichen von Artikeln beim This Year in Video Game Blogging auf. Dabei werden Reviews, Features, Kolumnen und sonstige spielerelevante Artikel – auch eigene – eingereicht und der erinnerungswürdigste Kandidat davon wird in eine Art Hall of Fame gehoben. Das ist natürlich besonders toll für den Autoren dieses Siegerbeitrags, aber auch viele andere eingereichte Beiträge bekommen dabei Aufmerksamkeit und Annerkennung, die ihnen sonst verwehrt blieben.
Inspiriert von dieser Aktion möchte ich nun einen ähnlichen Aufruf im deutschsprachigen Videospiel-Blograum starten, da Critical Distance sich natürlich auf englische Einreichungen konzentriert.

„Lieblingskritiken 2016: Die besten deutschen Videospielartikel“ weiterlesen