Indie, Spielereviews

Es ist alles so schön!

Reichlich erstaunt und leicht dümmlich glotzend stehe ich vor einem Feld voller Blumenkohl, aus dem einer wie eine Villa unter Hütten heraussticht. Doppelt mannshoch und genauso breit ist das Monster am Erntetag. Während ich die restlichen Köpfe per Hand pflücke und in die Kiste lege, von wo sie am Abend abgeholt werden, zücke ich für den Riesen die Axt. Einige beherzte Schläge, und er zerbricht in zwanzig handliche Brocken, die ich mühsam in Tröge packe, um sie sauer einzulegen. Ein Blick auf die Uhr verrät mir, dass ich spät dran bin; den Koloss habe ich zeitlich nicht mit eingeplant. Ich muss heute immerhin noch die Kühe füttern und melken, die Kirschbäume schütteln und meiner Angebeteten einen Heiratsantrag machen. Weiterlesen „Es ist alles so schön!“